Wohnheime für Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Beeinträchtigung

Erwachsene mit geistiger und/oder körperlicher oder Beeinträchtigung können in den Wohnheimen des ASB möglichst selbstbestimmt leben.

Bewohnerin einer Außenwohngruppe des ASB in ihrem Wohnzimmer.
Foto: ASB/F. Zanettini

In den Behindertenwohnheimen des ASB stehen die Förderung von Selbstbestimmung und Eigenverantwortung an erster Stelle. Die Bewohnerinnen und Bewohner werden bei ihrem individuellen Tagesablauf unterstützt und in allen Lebensbereichen begleitet.

Gemeinschaftsleben und Individualität

Im Wohnheim für Menschen mit Behinderung gibt es beides: Raum für das Gemeinschaftsleben und für Individualität. Geschulte Fachkräfte bieten Freizeitmöglichkeiten an und unterstützen bei der Aufrechterhaltung von familiären und freundschaftlichen Bindungen.

Eigenständigkeit fördern und Ressourcen stärken

Neben Angeboten zur Beschäftigung in der Gruppe wird im Wohnheim für Menschen mit Behinderung auch die individuelle Förderung großgeschrieben. Je nach Voraussetzung unterstützt der ASB den Übergang ins Betreute Wohnen, zum Beispiel in eine Wohngemeinschaft, oder eine Außenwohngruppe.

Finden Sie ASB-Wohnheime für Menschen mit Behinderung: