ASB-Hilfsmissionen in Guatemala
ASB in Georgien

Messe für soziales Unternehmertum

Bei einer Messe brachte der ASB Sozialunternehmer aus Georgien miteinander ins Gespräch und zeigte, wie stark das ASB-Konzept zur Förderung von sozialer Sicherheit und Beschäftigung ist.

Auf einer bunten Messe präsentierten die Sozialunternehmen, die Mithilfe des ASB Georgien gegründet wurden, ihre Angebote.

Foto: ASB Georgien

Am 17. September lud der ASB Georgien zu einer festlichen Ausstellung zu Social Enterprises in die altertümliche Höhlenstadt Uplistsikhe. Unter dem Motto "Ich unterstütze Social Enterprises" zielte die Veranstaltung darauf ab, die öffentliche Aufmerksamkeit dafür zu erhöhen, was Social Enterprises, also soziales Unternehmertum, bedeutet. Außerdem ging es darum, Unternehmer in der Region miteinander in Kontakt zu bringen.

Auf der Messe stellten sich 17 Social Enterprises vor. Sechs von ihnen waren mit Hilfe des letzten ASB-Projekts "Social Enterprises für interne Flüchtlinge in Georgien" gegründet und durch den Partner CHCA implementiert worden, mit finanzieller Unterstützung des Büros für Bevölkerung, Flüchtlinge und Migration des US Department of State.

Nach der Besichtigung der Höhlenstadt konnten die Gäste die verschiedenen Stände der Social Enterprises besuchen, um dort ihre Angebote kennenzulernen, Produkte auszuprobieren und zu kaufen. An manchen Ständen konnte man sich selbst ausprobieren, beispielsweise beim Holzschnitzen oder lernen, wie man einen Reifen selber wechselt. Die Dienstleistungsunternehmen zeigten Produkte, die von ihren Begünstigten eigenhändig hergestellt wurden: "Schutz für ältere Menschen" Khurvaleti brachten wunderschöne Blumen und Pflanzen aus ihrem Garten, die Tkviavi Wochenendschule für Kinder mit Behinderung stellten ihr Kunst- und Handwerksprojekte vor. Alle Social Enterprises hatten die einmalige Gelegenheit, ihre Geschichten und "best practices" auszutauschen.

"Ich denke, dass das Fest sehr erfolgreich war. Es ist die erste Veranstaltung in der Region, die sich auf Social Enterprises konzentriert. Ich fände es gut, wenn dies in anderen Regionen Georgiens Schule machen würde.", sagt Giorgi Arsenidze, Programmdirektor des ASB Georgien.