Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
ASB-Hilfsmissionen in Guatemala
Hilfsprojekt in Georgien

Ukraine-Hilfsprojekt für geflüchtete Familien in Georgien

Mit dem Projekt „Cash Transfer Program“ erleichtert der ASB Georgien ukrainischen Familien durch Bargeldzahlungen den Start in ein neues Leben in Georgien.

Die Ukrainerin Natalia ist erleichtert, „wir sind dem ASB Georgien und der gesamten georgischen Gesellschaft für die großartige Unterstützung dankbar. Das gibt mir und meinen Kindern Hoffnung für die Zukunft. Nochmals vielen Dank dafür.“

Natalia leitete in der Ukraine in ein Kinderheim, in dem sie 14 Kinder unterschiedlichen Alters betreute. Als der Krieg ausbrach, adoptierte sie alle Kinder und floh mit ihnen. Für ihre Flucht nach Georgien brauchten Natalia und ihre Kinder acht Monate, in denen sie Schwierigkeiten wie Bombardierungen, Widerstand gegen Besatzungsbefehle und die Durchquerung russischen Territoriums überwinden mussten.

Inzwischen ist die Großfamilie in Tiflis angekommen und froh, nicht mehr in Gefahr zu sein. Der ASB Georgien erfuhr über Partnerorganisationen und ehrenamtliche Helfer:innen vom Schicksal von Natalias Familie und nahm sie sofort in das aktuelle Hilfsprogramm (Cash Transfer Program) auf. Im Rahmen des Programms erhält die Familie nicht nur finanzielle Unterstützung, sie wird auch von Familienhelfer:innen des ASB, sogenannten Hresnics, betreut. Aufgabe der Hresnics ist es, die Integration in die georgische Gesellschaft erleichtern, indem sie Unterstützung bei psychosozialen und Alltagsproblem anbieten.

Natalia ist erleichtert: „Wir sind dem ASB Georgien und der gesamten georgischen Gesellschaft für die großartige Unterstützung dankbar. Das gibt mir und meinen Kindern Hoffnung für die Zukunft. Nochmals vielen Dank dafür.“

Mit der Auszahlung von Bargeld und der psychosozialen Betreuung durch die Hresnics sollen vor allem vulnerable Gruppen wie Menschen mit Behinderung, ältere Menschen, Familien mit vielen Kindern und Alleinerziehende unterstützt werden. Das Projekt wird vom Auswärtigen Amt und Aktion Deutschland Hilft (ADH) finanziert und besteht aus zwei Phasen: In der ersten Phase, von September 2022 bis März 2023, betrug das Projektvolumen rund 1.500.000 Euro. In einer Anschlussphase bis Ende 2024 sind weitere 5 MIO EUR vorgesehen.

Kontakt und weitere Informationen

BerndIlg.jpg

Bernd Ilg

Stellv. Fachbereichsleiter Auslandshilfe

Telefon : 0221/47605-475

y.q/at76f'^}]#[\7[vI1s*I1Cc

ASB Deutschland e.V.

Sülzburgstraße 140
50937 Köln

Mehr zum Engangement des ASB in Georgien