Der ASB-Rückholdienst – kostenlos für ASB-Mitglieder

Bei plötzlicher Krankheit oder einem Unfall im Urlaub bringt Sie der ASB-Rückholdienst als ASB-Mitglieder kostenlos nach Hause.

Der ASB-Rückholdienst holt Mitglieder im Notfall kostenlos nach Hause zurück – auch mit dem Flugzeug.
Foto: ASB/F. Zanettini

Notsituationen wie ein Unfall oder eine plötzliche Krankheit können auch im Urlaub eintreten und erfordern schnelle und kompetente Hilfe. Als ASB-Mitglied können Sie sich in diesem Fall auf den ASB-Rückholdienst verlassen. Er bringt sie kostenlos, schnell und sicher in ein heimatnahes Krankenhaus, auch wenn sie beim Transport intensiv-medizinische Betreuung benötigen.

Egal, ob Sie im Ausland verunglücken oder in Deutschland Urlaub machen – ASB-Mitglieder werden im Notfall sicher und kostenlos zurückgeholt, wenn die geltenden Rückholbedingungen gegeben sind. Für den sicheren Transport zu Lande, zu Wasser und in der Luft sorgt der ASB-Rückholdienst.

Hochqualifizierte Helferinnen und Helfer begleiten die Patienten während des Transports und sorgen für die medizinische Versorgung.

Den kostenlosen ASB-Rückholdienst können nicht nur Mitglieder sondern auch deren Ehepartner, eingetragene Lebenspartner und Kinder, für die Kindergeldanspruch besteht, in Anspruch nehmen.

Wann werden ASB-Mitglieder zurückgeholt?

  • Wenn eine Verlegung in ein geeignetes Heimatkrankenhaus notwendig ist oder ein Krankenhausaufenthalt die Dauer von 14 Tagen (nach Alarmierung des ASB) überschreitet.
  • Im Falle einer Überführung nach einem Todesfall im Ausland.

Was müssen Sie tun?

Der ASB-Rückholdienst benötigt folgende Angaben:

  • Name, Heimatadresse, Mitgliedsnummer und TelefonnummerName und Aufenthaltsort des Patienten
  • Name und Telefonnummer des behandelnden Arztes bzw. des Krankenhauses am Abholort
  • Name und Telefonnummer einer Kontaktperson am Abholort

Was wir für Sie tun

  • Wir nehmen Kontakt mit dem behandelnden Arzt auf.
  • Wir organisieren die Rückholung und führen Sie mit optimalen Transportmitteln (Linienflugzeug, Ambulanzjet, Krankenwagen) durch.
  • Wir begleiten Sie durch rückholerfahrene Notärzte, Rettungsassistenten und Intensivpflegekräfte.
  • Wir benachrichtigen die Angehörigen und kümmern uns um die Formalitäten.
  • Wir stellen die Aufnahme in ein geeignetes Heimatkrankenhaus sicher.Wir organisieren die Überführung im Todesfall.

Zusätzlich sorgt der ASB auf Wunsch gegen Kostenerstattung auch für

  • den Versand von dringend benötigten Medikamenten, Hilfsmitteln und Unterlagen an den Urlaubsort
  • die Buchung und das Hinterlegen von Flugtickets für die am Aufenthaltsort verbliebenen Angehörigen
  • die sozial-psychologische Betreuung von Angehörigen der Erkrankten

Wir sind rund um die Uhr für Sie da.

Haben Sie Fragen zum ASB-Rückholdienst? Dann wenden Sie sich an unsere Hotline unter 0221 / 4 76 05-300 oder schreiben Sie eine E-Mail an rhd@asb.de.

Eine Beschreibung der Grundlagen und Voraussetzungen finden Sie in unseren Rückholbedingungen.