Pressemitteilung

ASB leistet medizinische Hilfe für ukrainische Kriegsgeflüchtete

Köln/Berlin, 21.03.2022 – Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) entsendet heute ein erstes FAST-Team zur Unterstützung des slowakischen Samariter-Verbandes ASSR in die Slowakei.

Einsatzkräfte des slowakischen Samariterbundes behandeln eine geflüchtete Person aus der Ukraine.

Foto: ASSR

Köln/Berlin, 21.03.2022 – Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) entsendet heute ein erstes FAST-Team zur Unterstützung des slowakischen Samariter-Verbandes ASSR in die Slowakei. In der ostslowakischen Stadt Humenné nahe der Grenze zur Ukraine leistet das First Assistance Samaritan Team (FAST) in einer Übergangsunterkunft (Emergency Temporary Camp) Hilfe für die aus der Ukraine geflüchteten Menschen. Dies umfasst die medizinische Versorgung, Betreuung, logistische Unterstützung sowie die Registrierung der Flüchtlinge.


Bereits über drei Millionen Menschen sind vor dem Krieg in der Ukraine geflüchtet. In Humenné kommen vor allem Frauen, Kinder und ältere Menschen im Durchgangszentrum an und ruhen sich dort aus, bevor sie weiterreisen. Das siebenköpfige FAST-Team mit Helfer*innen aus ganz Deutschland wird zunächst bis zum 3. April vor Ort sein. Das Team be-steht aus einer Ärztin, einem Arzt, einem Rettungssanitäter, einem Notfallsanitäter, zwei Expertinnen für Logistik und Betreuung sowie einer Einsatzleitung.


Wir arbeiten eng mit unserem Netzwerk der internationalen Samariter in Osteuropa zusammen. Dank der guten, jahrelangen Kontakte können wir jetzt schnell unsere Kräfte bündeln und den Menschen helfen“, sagt Knut Fleckenstein, ASB-Bundesvorsitzender und Präsident von Samaritan International. Der ASB hat bereits mehrere Lkw-Ladungen mit Hilfsgütern in die Region gebracht, mit medizinischem Material, Decken, Schlafsäcken und Hygienesets.


Samaritan International (SAM.I) ist ein Zusammenschluss von 20 Mitgliedsorganisationen aus West- und Osteuropa, u.a. aus der Ukraine, Polen, Slowakei, Rumänien, Lettland, Litauen, Georgien, den Balkanstaaten, Italien und Österreich. Das Bündnis besteht seit 1994.
Weitere Informationen zur Hilfe des ASB für Menschen aus der Ukraine: www.asb.de

dorothee_winden.jpg

Dorothee Winden

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon : 030/2325786-122

WY?LBT+Sui2_`f8]#[8b32-5lB2K$BiKx

ASB-Bundesgeschäftsstelle Berlin

Alte Jakobstraße 79-80
10179 Berlin