News

Die Juni-Ausgabe des ASB Magazins ist erschienen

Die Corona-Pandemie hat die Arbeit des ASB in den letzten Monaten vor bisher ungekannte Herausforderungen gestellt. Es galt, unter neuen Voraussetzungen zusätzliche Hilfsangebote zu entwickeln, und vor allem jene Menschen zu unterstützen, die von der Krise besonders betroffen waren. In unserer Titelgeschichte „Gemeinsam durch die Krise“ berichten wir über die bundesweite Hilfe des ASB in Zeiten des Ausnahmezustandes.

Vom FSJ zum Medizinstudium: Cemşid Kiy über sein vielfältiges Engagement im ASB

Cemşid Kiys Engagement beim ASB begann mit einem FSJ, heute studiert der 27-Jährige Medizin. Im Interview erzählt der ausgebildete Rettungsassistent von seinen spannenden Erfahrungen im ASB.

30 Jahre ASB in Ostdeutschland

Nach dem Verbot des ASB durch die Nationalsozialisten konnte sich der Verband ab 1945 nur in Westdeutschland wieder gründen. In der damaligen DDR wurde er nicht zugelassen, erst ab 1990 wurde eine Wiedergründung in den neuen Bundesländern möglich.

Plötzlich ein Pflegefall

Je älter Menschen werden, umso häufiger benötigen sie Hilfe und Unterstützung. Mit vielfältigen Beratungs-, Betreuungs- und Unterstützungsangeboten für Senioren trägt der ASB dazu bei, das Leben bis ins hohe Alter zu genießen. Doch was heißt es eigentlich, pflegebedürftig zu sein, und welchen Herausforderungen stehen pflegende Angehörige gegenüber?

Im Haushalt lauern viele Gefahren

Nirgendwo passieren so viele Unfälle wie im Haushalt. Manche enden sogar tödlich. Gerade jetzt, wo aufgrund des Coronavirus zahlreiche Kontaktbeschränkungen gelten und viele Menschen zu Hause bleiben müssen, steigt die Gefahr von Unfällen im eigenen Haushalt.


 ​