[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Einsatz in Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und NRW

ASB hilft im Hochwassergebiet

Die Hochwasserlage entspannt sich in einigen Teilen des Landes - Der ASB ist jederzeit einsatzbereit, sollte sich die Lage erneut verschlechtern.

Foto: ASB RV Mansfeld-Südharz

Seit den Weihnachtsfeiertagen waren Einsatzkräfte des ASB in den Hochwasserregionen in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und NRW im Einsatz. Haupt- und ehrenamtliche Einsatzkräfte halfen bei der Deichsicherung, Logistik und der Versorgung von mehreren hundert Helfer:innen mit Mahlzeiten im 24 Stunden-Betrieb.

Zusätzlich errichteten Einsatzkräfte des ASB Großzelte für die Helferinnen und Helfer und bereiteten sich auf mögliche Evakuierungen infolge drohender Deichbrüche vor. Der ASB Südheide unterstützte in Niedersachsen den Rettungsdienst mit einem watfähigen Unimog, um vom Wasser abgeschnittene Ortschaften zu erreichen und die Notfallrettung aufrecht zu erhalten. Der ASB ist in Sachsen-Anhalt weiterhin in den Hochwassergebieten im Einsatz, um die Versorgung von Einsatzkräften sicherzustellen.z

In einigen Teilen des Landes entspannt sich die Hochwasserlage aufgrund des trockenen und kalten Wetters. Der Hauptgeschäftsführer des ASB, Dr. Uwe Martin Fichtmüller, dankt allen Helferinnen und Helfern: „Die Haupt- und Ehrenamtlichen haben in den vergangenen Wochen Großartiges geleistet. Hier gilt unser aller Danke und Respekt für ihre Arbeit.“ Für den ASB stellt er klar: „Sollte sich die Hochwasserlage nach den aktuell sehr kalten Temperaturen erneut verschärfen, so ist der ASB jederzeit einsatzbereit und wieder zur Stelle.“

Kontakt und weitere Informationen

Marcel_Deister-CC_Christine_Fiedler-web.jpg

Marcel Deister

Leitung Kommunikation und Public Affairs

Telefon : 030/2325786-122

GnRE&o`eYK6!Vb'\]#[1w3%mcUKLbrs5kgB

ASB Deutschland e.V.

Alte Jakobstraße 79-80
10179 Berlin