Ein Motorradretter des ASB fährt zu einer Unfallstelle
[ Bild: Arbeiter-Samariter-Bund ]
Freiwillige des Monats Dezember

Gerda Schäfer: Die Aufgabe macht mein Leben komplett

"Ich engagiere mich beim ASB, weil ich es liebe, anderen Liebe zu geben - besonders kranken Kindern und ihren Familien. Mit der Aufgabe im ASB-Kinderhospiz habe ich das Tor zu der Welt gefunden, die mir gut tut. Und in dem Moment, als ich diese Aufgabe übernommen habe, ist mein Leben komplett geworden.“

Gerda Schäfer ist Freiwillige des Monats Dezember 2017 und seit 2005 ehrenamtlich im ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hannover tätig. Eine ruhige und besonnene Frau, deren Engagement beeindruckend ist und deren Erfahrungen und Erlebnisse jeden berührt. Zuletzt hat sie einen schwerkranken Jungen begleitet. Sechs Jahre stand sie ihm und seiner Familie zur Seite. Bis zum letzten Tag – und darüber hinaus. Warum sie sich gerade in dem Bereich engagiert? Ihre Antwort: „Ich brauchte damals einen Ausgleich zum Beruf. Und in dem Moment, als ich diese Aufgabe übernommen habe, ist mein Leben komplett geworden.“