[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Ehrung

Samariter Herbert Kühn für 70 Jahre ASB-Mitgliedschaft geehrt

Am Sonntag, den 1. Oktober, wurde der hochverdiente Berliner Samariter Herbert Kühn für seine 70-jährige Mitgliedschaft im ASB geehrt. Damit nicht genug: Bereits am 27. Juni 2023 konnte Herbert Kühn seinen 103. Geburtstag feiern! Zum ersten Mal in der 135-jährigen Geschichte des ASB hat ein ASB-Mitglied – ein über viele Jahre aktives dazu – dieses biblische Alter erreicht.

Samariterinnen und Samariter aus Berlin und dem ASB-Bundesverband sowie enge Freunde reisten an, um Herbert Kühn zu ehren.

Foto: ASB/Michael Löwa

„Sein Herz und seine Leidenschaft gehörten immer der Ausbildung von Ersthelfern und Sanitätern“,

betonte ASB-Vizepräsident Wilhelm Müller bei seiner Ehrung. Im Namen des Bundesvorstandes und gemeinsam mit dem Berliner ASB-Landesvorsitzenden Uwe Grünhagen überreichte er dem Jubilar eine Ehrenurkunde „in Anerkennung seiner lebenslangen ehrenamtlichen Leistungen“. Begleitet wurde die kleine Feierstunde an dessen heutigem Wohnort bei Lüneburg von engen Freunden aus Berlin.
 
Bis zu seinem 78. Lebensjahr war Herbert Kühn ununterbrochen im ASB aktiv. Schon 1954 erwarb er alle ASB-Lehrberechtigungen, auch die zur Sonderausbildung für Herz- Lungenwiederbelebung der Freien Universität Berlin. Über 110.000 Berliner Bürgerinnen und Bürger hat Kühn in über 44 Jahren ausgebildet. Er war bekannt für sein Know-how und auch sein unnachahmliches Talent, selbst einen sachlichen Vortrag gekonnt mit Berliner Anekdoten zu würzen. „Es ging bei den Lehrgängen und Prüfungen immer fröhlich zu, obwohl hart gearbeitet wurde“, erinnern sich frühere Weggefährten gerne. Beim Umgang mit Kranken und Verletzten hat der pensionierte Betriebssanitäter der Berliner Städtischen Elektrizitätswerke stets hervorgehoben, dass ein Kranker und Verletzter vor allem ein Mensch ist, der betreut werden muss – auch dann noch, wenn die Wunde schon versorgt ist.
 
Herbert Kühn war unter anderem Lehrbeauftragter in den ASB-Bundesschulen Berlin und Köln sowie Landesausbildungsleiter und Mitglied der Landeskontrollkommission Berlin. Trotz zahlreicher Auszeichnungen und Ehrungen, zu denen auch die ASB-Ehrenmitgliedschaft und das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gehören, ist Herbert Kühn ein bescheidener Mann geblieben, der nach wie vor brennend interessiert ist an allem, was im ASB passiert. An seinem Ehrentag meinte er rückblickend: „Ich hoffe, dass ich auf dem Pfad der ASB-Geschichte eine kleine Fußspur hinterlassen habe.“

„Ich hoffe, dass ich auf dem Pfad der ASB-Geschichte eine kleine Fußspur hinterlassen habe.“

Herbert Kühn, seit 70 Jahren ASB-Mitglied

asb-ansprechpartner-alexandra-valentino.jpg

Alexandra Valentino

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Redakteurin für Print

Telefon : 0221/47605-324

$XFoT&w`01n]ykAhK4]#[ba9QAifUtz^t[_zq+t

ASB Deutschland e.V.

Sülzburgstraße 140
50937 Köln