Der ASB im Saarland feiert Richtfest

Mitten in der Gemeinde gut leben und sich zu Hause fühlen - der ASB Saarland hat heute Richtfest für das Seniorendorf „Im Burggarten“ im saarländischen Kirkel gefeiert und baut damit sein Engagement in der Altenpflege weiter aus.

  • Zu den Gästen beim Richtfest in Kirkel gehörten unter anderem Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks (Mitte), Landesvorsitzender Guido Joost (4. von links), Landesgeschäftsführer Bernhard Roth (4. von rechts) und Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch (links). Auch der Umweltminister des Saarlandes, Reinhold Jost (5. von li.), die Vizepräsidentin des Saarländischen Landtags, Barbara Spaniol (3. von li.), und der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Saarländischen Landtag, Stefan Pauluhn (8. von li.), waren nach K
    Foto: ASB Saarland
  • Die Seniorenwohnanlage ist die erste in Deutschland, die nach höchstem Energiestandard als KFW-Effizienzhaus 40+ gebaut wird. Dies bedeutet 60 Prozent weniger Energieverbrauch als ein vergleichbares Referenzobjekt.
    Foto: ASB Saarland
  • Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch freute sich, beim Richtfest für das innovative Projekt dabei zu sein. Wenn alles planmäßig verläuft, kann an Ostern 2018 die Eröffnung des Seniorendorfes gefeiert werden.
    Foto: ASB Saarland

Rund acht Millionen Euro werden investiert, um eine Senioren-Wohnanlage zu schaffen, die mit ihrer energiesparenden Bauweise, komfortablen Ausstattung und ihren angebotenen Leistungen zukunftsweisend sein wird. Zu Gast waren auch Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks und Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch.

Viel Betonwände, Stahlträger und Baugerüste  – noch ist das Seniorendorf „Im Burggarten" im Rohbau, aber beim Richtfest ist deutlich sichtbar, dass die saarländischen Samariter direkt unterhalb der Burg etwas Besonderes geplant haben:

Mitten im Ort entstehen 34 geräumige Servicewohnungen – alle barrierefrei  – für Singles oder auch Paare. Geplant ist auch eine Pflegewohngemeinschaft mit sechs Pflegewohnungen und großer Gemeinschaftsfläche. Gemeinsam mit der Tagespflege wird ein ambulanter Pflegedienst eingerichtet, soziale Betreuung und Beratung stehen den Bewohnern je nach Bedarf zur Verfügung. Ein besonderer Treffpunkt dürfte die Cafeteria mit Life-Cooking werden, natürlich stehen auch Räume für Veranstaltungen und Feiern zur Verfügung.

ASB-Landesgeschäftsführer Bernhard Roth zeigte sich begeistert von dem Seniorendorf: „Ein tolles innovatives Projekt, mit modernster Energiespartechnik gebaut und mitten in der lebendigen Gemeinde Kirkel."

Mehr zum Thema: