Jubiläum

1990: ASB erster gesamtdeutscher Wohlfahrtsverband

Aufgrund des von der Volkskammer beschlossenen Ländereinführungsgesetzes vom 22. Juli 1990 werden aus den 15 DDR-Bezirken fünf neue Länder gebildet. Ost-Berlin wird mit West-Berlin vereinigt.

ASB-Präsidentin Annemarie Renger und ASB-Bundesgeschäftsführer Wilhelm Müller auf der Bundeskonferenz 1990 in Hamburg

ASB-Präsidentin Annemarie Renger und ASB-Bundesgeschäftsführer Wilhelm Müller auf der Bundeskonferenz 1990 in Hamburg

Foto: ASB-Archiv

Vom 15. bis 30. September 1990 finden die ASB-Landesverbandsgründungen statt. 10.500 ASB-Mitglieder sind zu diesem Zeitpunkt in 70 Ortsverbänden aktiv.

Am 13. Oktober sind die neuen Landesvorsitzenden mit ihren Stellvertretern schon bei der Sitzung des Bundesausschusses in Köln anwesend. Auf der Tagesordnung steht die "Aufnahme von fünf neuen Landesverbänden in den ASB". Nach § 4 (3) der ASB-Bundessatzung ist dies notwendig - die Aufnahme erfolgt einstimmig. Der ASB-Bundesvorsitzende Martin Ehmer und ASB-Präsidentin Annemarie Renger können stolz verkünden, dass der ASB die erste gesamtdeutsche Wohlfahrtsorganisaiton ist. 

Landesverband Sachsen

gegründet am: 

15. September 1990

Ort:

Chemnitz

Vorsitzender:

Dr. Klaus Schaarschmidt (Chemnitz)

stellv. Vorsitzender:

Dr. Hans-Steffen Bosse (Kreis Dresden)

Technischer Leiter:

Thomas Schiller (Zwickau)

Schatzmeisterin: 

Marion Zimmermann (Leipzig)


Landesverband Thüringen

gegründet am: 

16. September 1990

Ort:

Erfurt

Vorsitzender:

Siegfried Spernau (Hermsdorf)

stellv. Vorsitzender:

Peter Mücke (Arnstadt)

Technischer Leiter:

Harald Metzler (Sonneberg)

Schatzmeisterin: 

Dietrich Cholet (Jena) 

 

 

 

 

 

 

 

Landesverband Thüringen

gegründet am:

16. September 1990

Ort:

Erfurt

Vorsitzender:

Siegfried Spernau (Hermsdorf)

stellv. Vorsitzender:

Peter Mücke (Arnstadt)

Technischer Leiter:

Harald Metzler (Sonneberg)

Schatzmeisterin: 

Dietrich Cholet (Jena) 


Landesverband Mecklenburg-Vorpommern


Landesverband Brandenburg

gegründet am:

29. September 1990

Ort:

Frankfurt (Oder)

Vorsitzender:

Dr. Peter Ernst (Königs Wusterhausen)

stellv. Vorsitzender:

Ingo Naußed (Lübbenau)

Technischer Leiter:

Siegfried Mende (Brandenburg)

Schatzmeisterin:

Burkhardt Klubescheidt (Königs Wusterhausen)

Landesarzt: 

Dr. Joachim Heinze (Nauen) 

 

Landesverband Sachsen-Anhalt

gegründet am: 

30. September 1990

Ort:

Halberstadt

Vorsitzender:

Dr. med. Wilfried Mövius (Halle)

stellv. Vorsitzender:

Dr. Manfred Temme (Halberstadt)

Technischer Leiter:

Peter Billing (Aschersleben)

Schatzmeisterin:

Winfried Saremba (Halberstadt)

Landesarzt: 

Dr. Ulrich Schulze (Haldensleben)