Modernes ASB-Pflegeheim
Selbstbestimmt leben bis zuletzt!

Palliative Pflege und Hospizdienste

Ob zu Hause, im Pflegeheim oder einer Wohngemeinschaft, die meisten schwerstkranken und sterbenden Menschen möchten gut versorgt in ihrem häuslichen Umfeld Leben und Sterben können. Mit unseren palliativen und hospizlichen Angeboten ist ein selbstbestimmtes und würdevolles Leben bis zuletzt möglich. 

Palliativpflegekraft beim ASB

Die palliativen und hospizlichen Angebote des ASB ermöglichen ein selbstbestimmtes und würdevolles Leben bis zuletzt.

Bild: ASB / Hannibal

Allgemeine ambulante Palliativversorgung

Ihre Bedürfnisse und Ihr Wohlbefinden stehen im Mittelpunkt unserer Dienste. Insbesondere in der letzten Lebensphase möchten wir Ihre Lebensqualität  in Ihrem Zuhause aufrechterhalten. Mit in "Palliativ Care" speziell ausgebildeten Pflegekräften setzen wir uns dafür ein, Ihnen eine bestmögliche palliative Begleitung und Versorgung anzubieten.

Ob Schmerzen, Atemnot oder einfach nur die Angst vor dem Ungewissen: Unsere Pflegedienste und Pflegeeinrichtungen kümmern sich einfühlsam, an Ihren Bedürfnissen orientiert, um Sie. Gleichzeitig werden Ihre Angehörigen und Nahestehenden in ihrer Hilflosigkeit aufgefangen und liebevoll unterstützt.

Die allgemeine ambulante Palliativversorgung dient dem Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung von Palliativpatienten so weit wie möglich zu erhalten, zu fördern und zu verbessern und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod in ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen. Hierzu ist eine multiprofessionelle Zusammenarbeit notwendig. Unsere Pflegedienste und Pflegeeinrichtungen arbeiten daher eng mit Hausärzten, Sozialarbeitern, Seelsorgern und ambulanten Hospizdiensten zusammen. 

Die ambulante palliative Versorgung wird als häusliche Krankenpflege nach § 37 SGB V erbracht. Darunter fallen zum Beispiel die Medikamentengabe, die Versorgung von Wunden, das Setzen von Spritzen oder andere vom Arzt verordnete medizinisch notwendige Maßnahmen.

Die Kosten können von der Krankenkasse übernommen werden, sofern der behandelnde Arzt eine entsprechende Verordnung ausgestellt und die Krankenkasse die Leistung genehmigt hat. Die Mitarbeiter unserer Pflegedienste und Sozialstationen helfen Ihnen gerne bei der Antragstellung.

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung

Leiden Patienten in der letzten Lebensphase an einer schwerwiegenden Erkrankung, wie Krebs oder Demenz, so ist ein Verbleiben in der häuslichen Umgebung ohne zusätzliche Versorgungsstrukturen und Unterstützung oftmals nicht möglich. Um ihnen auch in dieser Situation die bestmögliche Lebensqualität bieten zu können, arbeiten die ASB-Pflegedienste in interdisziplinären Palliativ-Care-Teams und Palliativnetztwerken, die die spezialisierte ambulante Palliativversorgung erbringen.

Diese Form der Palliativversorgung dient – ebenso wie die allgemeinen ambulanten Palliativversorgung – dem Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung von unheilbar erkrankten und sterbenden Menschen in der letzten Lebensphase so weit wie möglich zu erhalten, zu fördern und zu verbessern und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod in ihrer gewohnten Umgebung, in stationären Pflegeeinrichtungen bzw. stationären Hospizen zu ermöglichen.

Im Gegensatz zur allgemeinen Palliativversorgung richtet sich die spazialisierte Versorgung an Patienten, die aufgrund einer körperlichen oder geistigen Erkrankung einer intensive oder komplexe Versorgung und Betreuung bedürfen. Das ist aktuell bei circa 20 Prozent der sterbenden Menschen der Fall.

In einem Team der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung arbeiten Fach- und Palliativärzte, ambulante (Palliativ-)Pflegedienste, ambulante Hospizdienste, Apotheker sowie Sozialarbeiter und Seelsorger zusammen.

Bei der Versorgung durch ein solches Team steht Ihnen rund um die Uhr an allen Wochentagen ein Palliativarzt oder eine Palliativpflegekraft als Ansprechpartner zur Seite an den Sie sich wenden können. 

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung kann als alleinige Beratungsleistung, Koordinationsleistung, additiv unterstützende Teilversorgung oder vollständige Patientenversorgung verordnet werden. Grundsätzlich erkennt Ihr Arzt oder Pflegedienst den Bedarf. Das setzt jedoch voraus, dass Sie Ihre Schmerzen, Ängste und Sorgen äußern. Ein Anspruch besteht auch für Bewohner von stationären Pflegeeinrichtungen und teilweise in stationären Hospizen. 

Für weitere Fragen und Beratung stehen Ihnen unsere Pflegedienste und Pflegeeinrichtungen gerne jederzeit zur Verfügung.

Finden Sie kompetente Ansprechpartner in Ihrer Nähe