[ Bild: asb-bevoelkerungsschutz-katastrophenschutzeinheit-header_2500x680.jpg ]
Engagement mit Lebenserfahrung

Bundesfreiwilligendienst für Menschen über 27 Jahre

Egal ob Sabbatjahr, beruflicher Wiedereinstieg nach einer Familienpause oder ein neues Engagement im Rentenalter: Der Bundesfreiwilligendienst ist auch für Erwachsene eine spannende Option.

Beim FSJ geht es darum, soziale Tätigkeiten kennenzulernen und neue Fähigkeiten zu entwickeln.

Auch Menschen über 27 Jahre können einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren - in Vollzeit oder als Teilzeitengagement.

Bild: ASB/K. Lindemann

Sie sind über 27 Jahre alt und suchen eine neue Aufgabe, weil Sie zum Beispiel nach der Familienphase einen Wiedereinstieg ins Berufsleben finden möchten? Oder weil Sie zurzeit arbeitslos oder arbeitssuchend sind und wissen wollen, ob der soziale Bereich für Sie ein neues Aufgabenfeld werden kann? Vielleicht sind Sie auch im Vorruhestand oder in Rente und möchten Ihre freie Zeit gerne sinnvoll nutzen, um Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen nicht brachliegen zu lassen.

Dann werden Sie freiwillig aktiv und machen Sie einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) im ASB!

Als Freiwilligendienstleistende  im ASB übernehmen Sie überwiegend praktische Hilfstätigkeiten in unseren sozialen Einrichtungen – für einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten mit mindestens 21 Stunden in der Woche oder auch ganztägig, sozialversichert und professionell begleitet.

Dabei sind Ihre Kompetenzen sowie Ihre Lebens- und Berufserfahrung gefragt!

Bringen Sie sich und Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten ein und vermitteln Sie diese an andere weiter. Sie erhalten ein monatliches Taschengeld und nehmen an kostenlosen Begleitangeboten teil. Sammeln Sie hier neue Eindrücke und erwerben Sie zusätzliche Fähigkeiten.

bmfsfj_logo.jpg
Die Freiwilligendienste werden gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend
.