Die ASB-Fahrdienste

Senioren, Menschen mit Behinderung oder Kinder auf dem Weg zur Kita sind darauf angewiesen, mobil zu sein und dabei eine zuverlässige Begleitung an der Seite zu haben. Die ASB-Fahrdienste machen es möglich.

Mobil auch ohne Auto und Führerschein: Mit dem ASB-Fahrdienst kommen sie (fast) überall hin.
Foto: ASB/D. George

Vor allem für Senioren und Menschen mit Behinderung ist Mobilität besonders wichtig: Mobil zu sein ist für sie Grundlage für aktive Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft. Der ASB bietet deshalb in vielen Regionen Fahrdienste an.

Egal, ob jemand zum Arzt gebracht werden muss, eine Tagespflegeeinrichtung besucht oder gerne ins Theater möchte, ob ein Besuch bei Verwandten geplant ist oder ein Einkauf in der Stadt: Der ASB-Fahrdienst stellt Fahrzeuge und entsprechend geschultes Personal zur Verfügung.

Betreuung auch unterwegs

In einigen Regionen wird zusätzlich zum Fahrdienst auch ein Begleitservice angeboten. Die Nutzer der Fahrdienste werden zu Hause abgeholt, auf Wunsch bei ihren Besorgungen oder Terminen begleitet und sicher wieder nach Hause gebracht.

Die Regelungen zur Kostenübernahme sind regional unterschiedlich. Bitte wenden Sie sich an den ASB in Ihrer Nähe.

Finden Sie einen ASB-Fahrdienst in Ihrer Nähe:

Mehr zum Thema: